Zwischen den Zeilen – Teil 3

Sobald man

zwischen den Zeilen

lesen muss

ist

zwischen zwei Menschen

alles gesagt

Advertisements

7 Kommentare zu “Zwischen den Zeilen – Teil 3

  1. Patrick H. sagt:

    Sehe ich leider anders (bzw. mehrseitiger) . Die Macht des Wortes kann Bände positiver Emotionen zwischen Zeilen schreiben und jeder, der sie findet erfährt sie in seinen eigenen Worten.
    ABER, in der entsprechenden Situation, hast Du recht, ist es ein Todesstoß für die Kommunikation!
    Bravo!

    • Jeanette sagt:

      Ich gebe dir völlig recht, deswegen ist das „leider“ gar nicht nötig – ausserdem habe ich gerne Kritik und verschiedene Meinungen zu meinen Texten! Danke dir 🙂

      • Patrick H. sagt:

        Schön, dass Dir die Anregung gefällt. Und interessant, dass Du etwas postest, über das ich kurz vorher sinniert und noch nicht fertig gebrütet habe 🙂

      • Jeanette sagt:

        Ah ja? Was waren denn deine Gedanken dazu? Ich hoffe, dein Sinnieren hatte seinen Ursprung in einer positiv gefüllten Bedeutung zwischen den Zeilen 🙂

  2. laperla sagt:

    Wenn ich anfing zwischen den Zeilen bei meinem Gegenüber zu lesen und es tat mir nicht gut und ich fühlte mich nicht wohl dabei, geschah es immer in meiner Welt,
    Eine Art -innerer Wächter- machte mich aufmerksam.
    Ich spürte diesem Gedanken nach und manchmal, mit etwas Glück *lächel* fand ich den Grund für mein Empfinden.

    Am besten ist, wir reden miteinander. Dann klärt sich Manches auf. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s